Rupert und das vegane Mahl

So wahr: http://lolcats.soup.io/post/17298830/Rupert-hadn-t-understood-the-term(Übers.: Rupert hatte das Wort vegan in der Broschüre nicht verstanden. Kurz nach dem ersten gemeinsamen Mahl trat er wieder aus der Sekte aus.) Auch wahr: http://icanhas.cheezburger.com/tag/vegetarian/page/2/ (Ich hab‘ vegetarisch probiert. Es war bäääääää.)

Vergreist ab sechs

Das Vet-Labor Laboklin und der Futterhersteller Royal Canin bieten Tierärzten diesen Monat eine Aktion an, und zwar einen Sonderpreis-„Geriatrie-Check mit Nierenprofil“ für Katzen (und Hunde) ab sechs (!) Jahren. Unsere Katerburschen haben abgelehnt, sie fühlen sich noch nicht als Geronten, obwohl sie beide weit über sechs Jahre alt sind. Genau betrachtet hat die Geriatrie-Aktion ihre Berechtigung. …

WeiterlesenVergreist ab sechs

Naturnah füttern, Krankheiten verhüten

Dr. Mark Peterson, US-Fachtierarzt für Endokrinologie(*), ist ein Veterinär ganz nach unserem Herzen. In seinem Blog referiert er die Übersichtsstudie zur Ernährung wildlebender Katzen von Plantinga und Kollegen(siehe http://trockenfutter-katzen.blogspot.de/2012/10/katzen-weizen-erbsen-karotten.html) und stellt dazu fest (Übers. MP): „Ich bin der festen Überzeugung, dass viele heutige Krankheiten der Hauskatze mit der unnatürlichen Ernährung zusammenhängen, die zu viel Kohlenhydrate und zu wenig Protein …

WeiterlesenNaturnah füttern, Krankheiten verhüten

Dem Vetrinör ist nichts zu schwör

Auch nicht der Selbstwiderspruch.  Und der geht so: Auf der letztjährigen Tagung des Weltverbands der Kleintierärzte (WSAVA*) referierte eine US-Hochschulveterinärin über Katzen und Kohlenhydrate. Erst behauptete sie, dass Diabetes bei Katzen nicht durch den hohen Kohlenhydratgehalt im Futter, sondern durch „zuviel Fett“ und „Bewegungmangel“ verursacht werde.(**) Dann trug sie vor, dass diabetische Katzen von kohlenhydratarmer Ernährung profitieren, manche so sehr, dass sie keine Insulinspritzen …

WeiterlesenDem Vetrinör ist nichts zu schwör